CORONA VIRUS:


BITTE  BEACHTEN SIE:


Zum Schutz unserer Patienten, Eltern und Mitarbeiterinnen bitten wir Sie, sich

  • bei Husten, Schnupfen, Heiserkeit, Fieber oder Schüttelfrost
    zuerst telefonisch
    in unserer Praxis zu melden und
    nur mit vorheriger Absprache in unsere Praxis zu kommen
    Tel.:
    0931 66072128

  • Pro Patient darf bis auf Weiteres nur eine Betreuungsperson mit in die Praxis!

  • Bei Vorsorgeuntersuchungen oder Impfterminen von gesunden Kindern dürfen erkrankte Geschwisterkinder nicht mitgebracht werden, sondern müssen getrennt in der Akutsprechstunde vorgestellt werden.

  • Wir bitten Sie und Ihr Kind während Ihres Besuches in der Praxis möglichst einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Wir danken für Ihr Verständnis!
Ihr Praxisteam

//\//\//\//\//\//\//\//\//\//\//\//\//\//\//\//\//\//\//\//\//\//\//\//\//\//\//\//\//\

 

LIEBE KINDER UND JUGENDLICHE, LIEBE ELTERN,
Stand 28.03.2020

das Coronavirus nimmt jetzt das gesamte Gesundheitssystem außerordentlich in Anspruch, daher brauchen wir dringend Ihre Mithilfe um die Grundversorgung (Vorsorgeuntersuchungen, Impfungen etc.) und die Akutversorgung (kranker Kinder) aufrecht zu halten.

Wir müssen zurzeit ein stark erhöhtes Aufkommen an Telefonanrufen bewältigen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nicht sofort den Anruf entgegennehmen können. Für reine Rezeptbestellungen möchten wir an dieser Stelle darauf hinweisen, dass wir keine Rezepte für Antibiotika ohne Grund (nur zur Bevorratung) ausstellen. Auch Dauermedikamente können wir nur für 2 Monate ausstellen. In dieser schwierigen Zeit müssen wir uns solidarisch verhalten. Nur so sind genug Ressourcen für alle da!

Wir versuchen in der Praxis alles um das Risiko für eine Krankheitsübertragung zu minimieren. Wir haben die Räumlichkeiten entsprechend umgestaltet. Wir trennen jetzt die allgemeine Grundversorgung zeitlich streng von den Akutpatienten bei der Terminvergabe. Daher können wir aktuell nicht immer Ihren terminlichen Wünschen entsprechen und bitten Sie hierfür um Verständnis.

 

 BITTE beachten Sie folgnde Grundregeln:

- Wir bitten Sie, auch bei vereinbarten Terminen für Impfungen, Vorsorgen,   
  Besprechungen usw. sich bei akuten Symptomen wie Husten, Schnupfen,
  Fieber, Kurzatmigkeit, Gliederschmerzen vorher telefonisch zu melden!

- Impfungen und Vorsorgeuntersuchungen bei Kindern mit Symptomen einer
  Atemwegsinfektion sollen 2 Wochen lang verschoben werden.

- Bei Vorsorgeuntersuchungen oder Impfterminen von gesunden Kindern dürfen
  KEINE Geschwisterkinder mitgebracht werden. Erkrankte Geschwisterkinder
  müssen getrennt in der Akutsprechstunde vorgestellt werden. Das wird Sie
  logistisch herausfordern, ist aber zwingend notwendig.

- Bleiben Sie bei bei mild verlaufenden Infekten bitte möglichst zu Hause!  Wir
  versuchen Sie dann über Telefon und VIDEO-Sprechstunde bestmöglich zu
  beraten.

- Tragen Sie und Ihr KInd in der Praxis bitte möglichst einen Mund-Nasen-Schutz.
  Hier eine Nähanleitung und eine Vodeoanleitung:
  https://www.ctk.de/fileadmin/Corona/Anleitung_MNS_na__hen_neu.pdf  
  https://www.youtube.com/watch?v=vxqfjTM02Vw

 

In der Akutsprechstunde werden kranke fiebernde Patienten zur Kontaktminimierung jeweils gleich in ein Zimmer geleitet.
Spielzeuge und Bücher in der Praxis haben wir aktuell entfernt, bringen Sie bitte eigene Spielsachen mit.


Typischen Symptome einer Covid19-Erkrankung:
Fieber (85%), Husten (68%), Gliederschmerzen und Atemnot (22%), Halsschmerzen (16%) treten am häufigsten auf. Durchfall kann in bis zu 5 % der Fälle ein Symptom sein, es ist aber keinesfalls das einzige typische Symptom einer Covid-19 Erkrankung.

Wer sollte sich auf das Corona Virus testen lassen?
Wer nach Aufenthalt in einem Risikogebiet gemäß Robert-Koch-Institut (RKI)  Krankheitssymptome zeigt oder Kontakt mit einer an Corona-Virus infizierten Person hatte, meldet sich bitte unbedingt telefonisch beim Bürgertelefon zum Coronavirus und kommt nicht unangemeldet in die Praxis oder Notaufnahme. Am Telefon informiert Sie das Fachpersonal über das weitere Vorgehen.

Bürgertelefon zum Coronavirus:
-   Patientenservice Kassenärztliche Vereinigung Bayern:             116117

-   Bürgertelefon Stadt und Landkreis Würzburg:                            0931 8003-5100
    Mo-Fr von 8 -16 Uhr, am Wochenende von 10 - 16 Uhr

-   Bürgertelefon Schweinfurt                                                             09721-55745

-   Bürgertelefon  Bad Kissingen                                                        0971-71650

-   Bürgertelefon Nain Spessart                                                          09353-7931490

-   Bürgertelefon Haßberge                                                                  09521-27600

-   Hotline Bay. Landesamt Gesundheit/ Lebensmittelsicherheit:   09131 68085101

 

Lassen Sie uns gemeinsam gut durch diese Zeit kommen.
BLEIBEN SIE GESUND!

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

Allgemeine Informationen über das Coronavirus erhalten Sie hier:

Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte eV.: Corona Live ticker  https://www.kinderaerzte-im-netz.de/news-archiv/meldung/article/kampf-gegen-coronavirus-schulen-und-kitas-machen-dicht/

Robert Koch Institut
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung 
https://www.infektionsschutz.de/

Zurück